Schlagwort-Archiv: Geschenkidee Berlin

Jung und Alt im Flugsimulator beim Ausleben des Traums Pilot zu sein

Wenn ich groß bin will ich Pilot werden – im JetSim-Flugsimulator in Berlin wurde das für 1 Stunde wahr

Diesen Satz hat fast jeder von uns ein Mal in seinem Leben von sich gegeben! Doch wer konnte ihn denn schon realisieren? Nur die aller-allerwenigstens! Abgesehen davon, konnte natürlich jeder ein paar 100 Euro in die Hand nehmen und sich einen Rundflug in einem Kleinflugzeug oder einem Streckenflug in den Urlaub leisten – aber selbst Fliegen geht da natürlich nicht. Für ganz liquide Artgenossen standen da auch noch die diversen privaten Pilotenlizenzen oder die professionellen Trainingssimulatoren – z.B. von Lufthansa Flight Training – offen. Und das war es dann auch schon!

Trotzdem bleibt so ein Wunsch, egal wie tief im eigenen Unterbewusstsein vergraben, doch immer noch ein klein wenig oder auch sehr lebendig. Manch einer von uns versuchte diese Passion dann am heimischen Computer mit den gängigen Flugsimulator-Programmen, u.A. von Microsoft, auszuleben. Aber nur eine geringe Zahl dieser (Flug-) Simulanten konnte sich mental dermaßen dort rein steigern, um das Virtuelle als nahezu real zu erleben. Außerdem trifft uns alle ja ab einem bestimmten persönlich-variablen Zeitpunkt der volle Ernst des Lebens mit einem bösen harten Leberhaken und zuvor intensiv gelebte Hobbys werden in die Alt-Kleider-Sammlung verlegt – aufgrund von Job, Familie oder wegen der Frustration, dass ein PC-Programm doch nie den eigenen Realismus-Ansprüchen genügt.

Diese Misere haben anscheinend einige unserer Berliner Mitmenschen ebenso erkannt, aber im Gegensatz zu uns auch eine zündende Lösungsidee parat gehabt: „semi-professionelle“ Flugsimulatoren für Privatpersonen und für Firmen-Events. Natürlich wurde dies auch erst mit der technischen Entwicklung in den 2000ern möglich und erschwinglich, denn die High-Class-Simulatoren für die Pilotenausbildung kosten immer noch zwischen 15 bis 30 Millionen.

Dadurch, dass ich von meiner Freundin 2015 einen Gutschein für einen Erlebnisflug (60 Minuten) im Flugsimulator von JetSim in Berlin geschenkt bekam, kam bei mir erst der Ansporn hier mal diesen Artikel zu schreiben. Dort würde ich der „Pilot“ eines Airbus A320 sein – ein Mittelstrecken-Verkehrsflugzeug. Es war ein tolles Erlebnis und ließ die Flugbegeisterung in mir wieder richtig lebendig werden. Ich wurde sehr freundlich empfangen und bei einem leckeren Kaffee wurde mit dem Instruktuer bei einer Vorbesprechung mein persönliches Flugprogramm „diskutiert“. Ich wollte anstelle von mit gestarteten Ich im Flugsimulator von JetSim in BerlinTriebwerken auf der Startbahn, lieber an der Fluggastbrücke vom BER beginnen, die Triebwerke starten und dann zur Startbahn rollen. Nachdem mein „JetSim-Fluglehrer“ – er (Daniel) würde mein Co-Pilot sein – alles vorbereitet hatte, gingen wir ins Cockpit… WOOOW – sieht echt toll aus und wirkt für mich als Nicht-Pilot sehr realistisch!!! Dann gings mit der Erklärung aller Knöpfe und Schalter los und ich war froh, dass ich zumindest ein paar % des Erklärten behalten konnte – sehr umfangreich, aber verständlich und noch interessanter! Als ich das erste Mal simuliert los fuhr dachte ich im anfänglich wirklich, dass sich die Kiste bewegt, aber – Daniel sagt – diesen Streich spielt fast jedem Gast das eigene Gehirn. Wir sind dann von Schönefeld nach Tegel geflogen, danach noch einen Rundflug über Miami und zum Ende ein Flug vom aktuellen Hongkonger Flughafen zum alten bereits geschlossenen Kai Tak. Was für ein Anflug! Da muss man zum Ende nochmal alle Konzentration im Schädel bündeln, wenn es bei der Landung in einer Kurve an Bergen entlang, ganz dicht über die Häuserdächer geht und, kaum aus der Kurve kommend schon landend, richtig nervenaufreibend wird. Verblüffend war, dass ich – zumindest bei den beiden ersten „einfacheren“ Flügen – durch die gute Erklärung von Daniel alleine steuerte und landete. Das hätte ich mir nie gedacht. Bei der Verabschiedung bekam ich noch meine *lach* „Simulator-Lizenz“ mit dem Foto von mir darauf: schöne Erinnerung und ein beeindruckendes Erlebnis, was ich jedem empfehlen kann!

Die Idee Flugsimulatoren für die Allgemeinheit anzubieten hat sich anscheinend – zumindest in Deutschland – rum gesprochen. Denn mittlerweile gibt es in fast jeder deutschen Großstadt mindestens ein derartiges Unternehmen. Wie man auf den ganzen üblichen Erlebnisportalen (z.B. Jochen Schweizer) sehen kann, lümmelt sich dort einiges, was sich mal zu Recht und mal weniger Flugsimulator-Erlebnis nennen kann. Aber schon schön, dass fast jeder in diesem Land jetzt mal der Captain sein darf! Ich kann jetzt zwar nicht detailliert über viele andere Simulator-Anbieter urteilen, aber das Erlebnis eines Freundes, den ich mal zu einem weiteren Berliner Flugsimulator begleitete, war im Vergleich zu meinem auf jeden Fall nicht so individuell und abwechslungsreich. Deshalb findet diese Firma hier von mir auch keine namentliche Erwähnung. Aber wer den Unterschied nicht kennt, hätte trotzdem ein schönes Erlebnis dort gehabt – ich kannte ihn halt nur… 😉

Auf jeden Fall ist es mal wieder beeindruckend, was Berlin alles so zu bieten hat. Jetzt halt auch die Möglichkeit den Satz „ich will Pilot werden“ virtuell Realität werden zu lassen. Ich danke JetSim und Daniel für diese bewegende Erfahrung!

Pilot sein und selbst bei JetSim landen

http://jetsim.de/

http://jetsim.de/ueber-jetsim-flugsimulation/der-jetsim-flugsimulator-berlin/