Archiv für den Monat: Mai 2017

Magnetbohrmaschine – schon einmal gehört?

Watt is dat eigenlich?

Mit einer Magnetbohrmaschine kann man sehr präzise bohren. Kernbohren heißt hier das Zauberwort! Doch nicht nur bohren kann man damit, sondern auch fräsen und Gewinde schneiden. Für was benötigst du diese Maschine? Lies ein wenig mehr darüber unter https://magnetbohrmaschinen.net.
Spannend finde ich es, wenn man Dinge miteinander teilt: Ideen, Wissen und vieles mehr. Deshalb: Schreibt doch mal, ob ihr Erfahrung mit so einer Magnetbohrmaschine habt – und vor allem, was ihr damit anstellt. Wie in der Werbung von Hornbach: Erzählt mal von euren Projekten.
Es gibt so vieles, was man damit anstellen kann: Spielzeug bauen, Möbel restaurieren und Deko-Artikel basteln. Ganze Einrichtungen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit der Maschine spart man Zeit. Und je nach Einsatz auch Geld: Je nachdem, wie oft und für was sie genutzt wird. Präzise, aber auch grobe Bohrungen sind damit möglich. Wenn das Bohren eine Fummelei ist – erfahrungsgemäß oft – dann ist die Magnetbohrmaschine genau die richtige Wahl. In zahlreichen Handwerks-Betrieben ist sie im Einsatz. Im Straßen- oder Hausbau. In Schlossereien, und wer weiß noch, wo…
Worauf ist beim Kauf zu achten?

Zunächst ist da das Drehmoment. Das bedeutet, wie stark die Maschine ist. Stichworte wie zum Beispiel Spindeldrehzahl spielen hier eine große Rolle. Schaut mal bei Wikipedia nach. Das Drehmoment ist eigentlich DIE Kennzahl, wenn es um Bohrmaschinen geht. Ohne ein beachtliches Drehmoment kommt man nicht durch dickes Stahl. Daneben kommt die pure Leistungsangabe: Unter 700 Watt sollte man nicht gehen – damit hätte man keinen Spaß! Man wird auch im Netz viele Tutorials finden und Tricks ergattern. An dieser Stelle noch einmal der Aufruf: Schreibt etwas zu Arbeitsweise und Qualitätsmerkmalen! Jeder freut sich über Tipps und Tricks aus der Praxis. An schwer zugänglichen Stellen habe ich Probleme mit anderen Bohrmaschinen. So manches Mal habe ich schon den Tipp bekommen, ein Multitool zu benutzen. Diese haben ihre Daseins-Berechtigung – gar keine Frage! Doch von der Leistung her reicht das einfach nicht für viele der Aufgaben, für die eine Magnetbohrmaschine gemacht ist.

Top 10 Aktivitäten die du in Berlin mit deinen Freunden unternehmen kannst

Hier findest du ein paar Freizeit-Tipps für Berlin.

Bubble Soccer

Fußball mal anders kannst du beim Bubble Soccer erleben. Der Trendsport aus Skandinavien kann mittlerweile an vielen verschiedenen Orten in Berlin gespielt werden. Während du vom Kopf bis zu den Knien in einem Ball aus Gummi steckst und versuchst, ein Tor zu erzielen, musst du zugleich aufpassen, nicht umgeworfen zu werden. Doch selbst, wenn du die Welt einmal auf dem Kopf erleben solltest, du wirst es nicht spüren. Das Spiel verspricht Spaß und Spannung!

Mister Neo – Bubble Football

 

Lasertag

Nicht erst durch die berühmte Serie How I Met Your Mother erfreut sich dieser Sport immer größerer Beliebtheit — gerade in Berlin. In verschiedenen Spielmodi trittst du gegen andere an. Dabei kommt es zu simulierten Schusswechseln durch pistolenähnliche Infrarotsignalgeber, mit denen du die Sensoren der Laser-Tag-Westen Deiner Gegenspieler treffen musst — Nervenkitzel garantiert!

Laserstar in Neukölln
DocX in Tempelhof

Escape Game

du liebst Sherlock Holmes und warst schon immer ein leidenschaftlicher Rätselfreund? Dann könnten Life Escape Games genau das Richtige für Dich sein! Gemeinsam mit Deiner Gruppe musst du verschiedene Aufgaben meistern, zumeist eingesperrt in einem Raum. In Berlin finden sich sogar ganze Wohnungen, durch die du Dich spielen musst. Da werden die grauen Zellen gefordert!

Escape Room in Berlin Mitte – House of Tales
Escape Rooms in Berlin

Dungeon

Dich begeistert die Geschichte Berlins? Dann solltest du eine der vielen aufregenden Liveshows in einem Dungeon genießen. Dabei wirst Du im interaktiven Format unter atemberaubenden Special Effects durch die düsteren Kapitel der Berliner Geschichte geleitet. Schaurige Serienmörder, gruselige Folterkammern und sogar Revolutionen bieten Dir hier echte Abwechslung!

Dungeon in Berlin buchen

Base Flying

Wenn du den ultimativen Adrenalinrausch bevorzugst, dann wäre Base Flying eine gute Wahl! Flieg über die hohen Dächer Berlins und fühl Dich frei wie ein Vogel — einzig befestigt an einem Seil!

Base Flying in Berlin buchen

Trampolinspringen

du springst gern, aber nicht unbedingt von hohen Gebäuden und noch dazu in schwindelerregenden Höhen? Dann bietet Berlin zahlreiche Möglichkeiten, um auf Trampolinen zu springen. Hüpfen macht Spaß, du behältst den Boden unter Dir im Blick und verbennst sogar mehr Kalorien als beim Joggen!

Hochseilgärten

Wenn du Dich gern durch die Lüfte bewegst und das am liebsten kletternd, dann lohnt sich ein Besuch in den Hochseilgärten Berlins! du bekommst es mit einem Kletterparcours zu tun, der wahlweise entweder auf Bäumen oder Balken und Brettern stattfindet. Gesichert wirst du einzig durch ein Seil, das in diesen Höhen auch von Nöten ist.

 Bergwerk Berlin

Paintball

Wem die lediglich simulierten Schusswechsel beim Lasertag nicht reichen, der kommt beim Paintball vollends auf seine Kosten! Hier beschießt Ihr euch gegenseitig mit Farbpatronen, könnt gegen andere Teams antreten und das auf so spannungsgeladenen wie actionreichen Spielfeldern.

Bungee Jumping

du suchst nicht nur einen Kick, sondern Dir kann es gar nicht extrem genug sein? Mach den Sprung Deines Lebens und fühl den Rausch des freien Falls Richtung Erde! Beim Bungee Jumping in Berlin springst du von den hohen Dächern der Stadt — lediglich gehalten durch ein Seil!

 

Krimidinner

Neben herrlichen Gänge-Menüs steht hier auch eine Portion Mord auf der Karte! Bring Deine Fähigkeiten als Detektiv zum Einsatz und lass Dich während eines köstlichen Essens von brillanten Schauspielern in aufregende Kriminalgeschichten entführen! Berlin steckt voller Möglichkeiten, dieses einzigartige Erlebnis wahrzunehmen.

Kriminalmenü am Potsdamer Platz

Vatertagsaktion in Berlin und München: Uber liefert OUTFITTERY-Geschenkbox aus

Vatertagsaktion in Berlin und München:
Uber liefert OUTFITTERY-Geschenkbox aus

Berlin, 22. Mai 2017. Am 25. Mai ist wieder Vatertag! Damit es sich die Herren der Schöpfung an diesem Tag besonders gut gehen lassen können, haben sich das Technologieunternehmen Uber und der führende Personal Shopping Service für Männer OUTFITTERY für diesen Anlass zusammengetan. Uber wird am Donnerstag in Berlin und München Geschenkboxen von OUTFITTERY ausliefern – solange der Vorrat reicht. Und zwar nicht mit dem Bollerwagen, sondern im luxuriösen Uber!

In den OUTFITTERY-Boxen befinden sich verschiedene Geschenke für IHN zum Vatertag, wie z.B. Grillzubehör, einige modische Accessoires und weitere Überraschungen – und das alles kostenlos per Uber-App an den Wunschort!


In Berlin wird Günther Krabbenhöft, bekannt als Deutschlands „ältester Hipster“ oder „World’s Classiest Man“, zwischen 14 und 15 Uhr die ersten Boxen in einem Uber höchstpersönlich ausliefern. Der stets vorbildlich elegant gekleidete 71-Jährige wurde durch ein Streetstyle-Foto im Sommer 2015 über Nacht zur weltweit gefeierten Stilikone und fungiert seither als Stilmuse für OUTFITTERY.

Die Aktion im Überblick:

WANN:
Donnerstag, den 25. Mai 2017 (Vatertag) zwischen 14 und 18 Uhr

WAS:
Uber liefert in Berlin und München nach Bestellung über die Uber-App je eine OUTFITTERY-Geschenkbox zum Vatertag mit verschiedenen Artikeln zum Grillen, Genießen und um einfach gut auszusehen. Mit ein bisschen Glück übergibt Günther Krabbenhöft persönlich die Box in Berlin! Die OUTFITTERY-Boxen werden ausgefahren, solange der Vorrat reicht.

WIE:
Am Donnerstag zwischen 14 und 18 Uhr die Uber-App öffnen und den Pop-Up in der App anklicken. Dann einfach den Abholort festlegen und ein Uber bestellen! Sobald der Fahrer die Bestellung angenommen hat, wird die OUTFITTERY-Box ausgeliefert!

Der Sommer kommt – Das Wasser ruft!

Die Temperaturen steigen und somit auch die Lust, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Allerdings bringen Wannsee, Müggelsee, Liebnitzsee und Co. besonders für die Kleinen einige Gefahren mit sich.

Lernen Kinder nicht richtig schwimmen, sind sie beim Baden in offenen Gewässern umso mehr gefährdet. Jeder Besuch an Meer oder Baggersee ist mit Risiken verbunden. Als Nichtschwimmer haben Kinder nicht gelernt, das Gefahrenpotenzial unbekannter Gewässer einzuschätzen. Später als Jugendlicher kommen Leichtsinn und Selbstüberschätzung hinzu. Eine gefährliche Mischung, die lebensbedrohliche Situationen hervorrufen können. Das Ertrinken zählt bei Kindern zu der dritthäufigsten unfallbedingten Todesursache. Dies ist ein deutliches Alarmzeichen. Das Tragen von Schwimmwesten- oder -flügeln ist für Nichtschwimmer daher bei jedem Badebesuch ein Muss.

Wer sich rund um das Thema Wassersicherheit für Kinder oder aber allgemeine Erste Hilfe Regeln sowie Tipps zur Bootssicherheit informieren möchte, kann sich hier einen kostenlosen Ratgeber herunterladen und fleißig los plantschen!