Archiv für den Monat: August 2010

Herta BSC siegt mit 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf

Ach ja die Saison fängt ganz gut an.  2:1 gestern gegen Düsseldorf. Rob Friend (25. Minute) und kurz darauf Waleri Domowtschiski (30. Minute) schossen Mitte der ersten Halbzeit die umjubelten Tore für Herta.
In der zweiten Halbzeit gelang Düsseldorfs Wellington (76. Minute) der Anschlusstreffer. Dabei blieb es dann aber auch. Ein schöner Sieg für unere Jungs. Der Aufstieg rückt näher.

http://www.goal.com/de/news/831/2-liga/2010/08/30/2095649/hertha-bsc-berlin-siegt-im-aufstiegsduell

Es regnet und regnet.

„Berlin und Brandenburg erleben nassesten August“ berichtet die Berliner Morgenpost: http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1386242/Berlin-und-Brandenburg-erleben-nassesten-August.html

Da haben sie wohl Recht.  So viel wie in diesem „Sommer“ hat es doch noch nie geregnet. Ich hoffe ja immer noch, dass das jetzt nicht der Sommer war und dass es vielleicht nochmal schön wird, bevor noch so ein harter Winter wie im letzten Jahr auf uns zu kommt. Irgendwie macht sich der Klimawandel jetzt doch schon bemerkbar. Mir wäre es aber lieber, wenn es wärmer werden wurde. Die Rede ist ja schließlich auch immer von der Klimaerwärmung, aber von der „Erwärmung“ ist eher wenig zu spüren. Naja bis auf die zwei Wochen am Sommeranfang in denen es so heiß war, dass man garnicht lange raus gehen mochte. Die Zeit sehnt man sich jetzt aber fast zurück.

Busfahrer von Laserpointer geblendet

Ich habe gerade einen Artikel bei bz-berlin.de gelesen. Einem Busfahrer wurde mitten auf dem Kudamm das Auge mit einem Laserpointer verlezt. Es war wohl so schlimm, dass er von Rettungskräften in die Klinik gebracht werden musste. Zum Glük konnte er den Bus noch sicher Anhalten, nachdem es passiert war. Was ich nicht wusste: Es wurden in den letzten Wochen bereits U-Bahnfahrer und sogar Piloten  von Lasern geblendet.

Hier der Artikel: http://www.bz-berlin.de/tatorte/busfahrer-durch-laserpointer-verletzt-article959566.html

David Hasselhoff in Berlin

Mit seinen Beiden Töchtern Tylor Ann und Hayley Amber landete David Hasselhoff am Montag in Berlin Tegel. Er Will seinen Töchtern die Stadt zeigen in der seine großer Hit „Looking for Freedom“ 1989 den Mauerfall begleitete. Hasselhoff und seine beiden Töchter werden bei MTV, VIVA und in Hannover bei „The Dome“ zu Gast sein. Die Töchter gehen mit ihrer Band „Bella Vida“ ab Februar auf Deutschland Tour. Hasselhoff versucht ihnen bei ihrem Karrierestart ein wenig unter die Arme zu greifen.

http://www.erdbeerlounge.de/stars-entertainment/David-Hasselhoff-beehrt-Berlin-9276-_a12205/site1-0-0

Zwölftes Berliner Taschenlampenkonzert am 11.09

Taschenlampenkonzert

Wieder einmal eine tolle Veranstaltung auf der Waldbühne. Die Band Rumpelstil gibt zum zwölften mal ein Taschenlampenkonzert. Es wird ein tolles Erlebniss für die ganze Familie.

Ein paar Tänzer der Staatlichen Ballettschule Berlin sowie ein paar Artisten der Staatlichen Artistenschule Berlin ünterstützen die Band und bieten eine schöne Show.

Ich freu mich auf das Taschenlampenkonzert und hoffe auf gutes Wetter.

http://www.concert-concept.de/veranstaltungen.html?user_ccevents_pi1[uid]=303&cHash=33c42de622

Neuer Ehrenmord in Berlin?

Heute habe ich bei der Welt gelesen, dass eine Frauenleiche aus der Spree geborgen wurde. Vermutlich handelt es sich um die seit Juli vermisste 28-jährige Türkin Gülsum M. aus Reinickendorf.

Über die Hintergründe kann man nur spekulieren, aber wenn türkische Frauen grausam ermordet werden, liegt eine Vermutung nahe: War es wieder ein Ehrenmord? Ich bin gespannt auf weitere Erkenntnisse zu dem Mordfall.

Wer etwas näheres Beitragen kann, gern kommentieren!

Die Drei Fragezeichen Live-Open-Air-Hörspiel

Im Herbst 2009 waren sie mit ihrem Live-Programm „die Drei ??? – Und der seltsame Wecker“ so erforgreich, dass sie nun eine einmalige Zugabe geben. Juhu, am 21.08 ist es so weit. Auf der Waldbühne, also erstmals sogar Open-Air,  findet das Spektakel statt.

Ich bin schon sehr gespannt. Live hab ich „die Drei ???“ Schonmal gesehen und war begeistert. Jetzt auch noch Open-Air auf der Waldbühne und ausgerechnet meine Lieblings-Floge. Ich freu mich riesig. Als kleines Kind fand ich diese Floge immer besonders spannend, auch wenn ich mich ab und zu gegruseld habe,  aber das ist doch das Beste an den „Drei ???“. Die Vorfreude ist schon groß!

http://www.berlin.de/kultur-und-tickets/events/konzerthighlights/

Angelina Jolie morgen in Berlin

Morgen zur Deutschlandpremiere ihres neuen Films „Salt“ ist Angelina Jolie in Berlin. Sie nimmt sich fast eine ganze Stunde Zeit für ihre Fans (ab 19:10 Uhr).  Ich muss schon sagen: Ich find es toll, wenn sich Stars auch mal Zeit nehmen für ihre Fans. Schließlich wären sie ohne ihre Fans nicht die Stars die sie sind.  Schön, dass Angelina sich so bei ihren Fans bedankt.

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/angelina-jolie-eine-stunde-fuer-die-fans-article951220.html

Ich denke, ich werde morgen versuchen mir ein Autogramm zu ergattern. Auf den neuen Film bin ich auch schon sehr gespannt. Dem Trailer nach zu urteilen, ist der Film bestimmt sehenswert.

Diskussion über Google-Street-View

Da jetzt ab November auch in Deutschland Google-Street-View Bilder von Straßen und Gebäuden im Internet veröffendlichen will, ist die Diskussion über den Datenschutz zurzeit groß. In den Niederlanden und der Schweitz gibt es schon Google-Street-View doch dort schien die Aufruhr nicht so groß wie in Deutschland.

Zuerst werden nur Aufnahmen in den 20 größten deutschen Stadten gemacht, also auch hier in Berlin. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Natürlich verspricht Google, dass Gesichter und auf Anfrage auch Privathäuser auf den Bildern unkenntlich gemacht werden,  jedoch habe ich unter Anderem bei Bild.de Google-Street-View-Aufnahmen aus den USA, den Niederlanden, Madrid, Paris und anderen Städten gesehen, wo Gesichter nicht unkenntlich gemacht wurden oder man durch Fenster in einen privaten Haushalt gucken konnte.

Stars in Concert

Ich war vor einiger Zeit in der Show „Stars in Concert“ im Estrel-Hotel Berlin. Es war wirklich toll. Auf der Internet-Seite des Hotels wird es beschrieben als glamouröse Hommage an die legendären Weltstars des Showbusiness. Das beschreibt es wirklich am besten. Zu den Stars die dort regelmäßig zu sehen und hören sind zählen unter anderrem Elton John, Michael Jackson, Celine Dion, die Blues Brothers und viele andere. Inzwischen haben sie ihr Programm wohl erweitert und es gibt ganz unterschiedliche Themen-Vorstellungen wie zum Beispiel ein Musical-Abend oder Musik aus den 70er und 80ern.

Ich muss sagen ich war begeistert. Die Drasteller sehen den Stars zum verwächseln ähnlich und singen manchmal sogar besser als die Originale. Ich kann es nur jedem empfehlen sich die Show einmal anzugucken.

Filmpremiere von „The Expendables“

Habe gerade gelesen, dass Sylvester Stallone heute zur Premiere seines neuen Films „The Expendables“ hier in Berlin ist. Den Trailer hab ich mir schon angeguckt. Ein typischer Stallone Action-Film. Es geht um eine Gruppe von Söldnern, die einen von der CIA geschützten Diktator in Südamerika umbringen soll. Ich kann mir vorstelle, dass der Film ganz gut ist, denn es sind noch einige andere bekannte Schauspieler mit von der Partie: Jason Statham,  Jet Li, Mickey Rourke, und auch Bruce Willis und Arnold Schwarzenegger haben kleine Rollen im Film.

Ich werde ihn mir auf jeden Fall mal angucken, wenn er in die Kinos kommt (am 26.08) und vielleicht mal sehen ob man Heute was von Silverster Stallone  zu Gesicht bekommt. Er hat übrigens auch die Regie für den Film gemacht.

Ich bin gespannt.

http://www.rp-online.de/public/kompakt/kultur/889355/Stallone-stellt-The-Expendables-vor.html

Gruseliger Artikel

Ich habe heute auf der Webseite der Berliner Morgenpost gelesen, dass gestern Nacht im Stadtpark in Steglitz nach einem toten Baby gesucht wurde. Offenbar haben Passanten mitbekommen wie sich zwei Personen darüber unterhalten haben, wie sie ihr Kind loswerden können. Noch ist kein Baby gefunden worden aber es wird weiter ermittelt.

In letzter Zeit höhrt man immer öfter von solcher Geschichten. Das ist schon sehr traurig. Und dann passiert sowas auch noch ganz in der Nähe. Wirklich beunruhigend.

Noch ist ja nichts bestätigt. Vielleicht stellt sich ja herraus, dass es sich um ein großes Missverständniss handelt.

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1365552/Polizei-durchsucht-Steglitzer-Stadtpark-nach-Baby.html

Ohnsorg

Ich liebe ja Theater, besonders Ohnsorg finde ich toll. Allerdings verstehe ich die Stücke auf Plattdeutsch nicht, nur so einzelne Worte wie „ruus“ für „raus“ und so, das geht noch, aber wenn sie ganz und gar auf Platt schnacken, dann ist vorbei.
Aber wie gut, dass sie auch auf Hochdeutsch spielen. Da habe ich immer meine helle Freude an. Meine Lieblingsstücke sind einmal das mit dem Mann, der Fussballwetten macht und auch Fussball spielt und hinten rum dafür sorgt, dass seine Liebsten an Geld kommen, dann noch das in dem die eine Frau da so auf Esoterik macht (die Kartenlegerin, glaube ich) und dann noch das mit dem Jungen, der bei den Castingshows dabei ist im Fernsehen, oder waren das Talkshows? Weiß nicht mehr, aber die fand ich immer toll. Leider zeigen sie die alle aber nicht mehr im Fernsehen, sondern immer nur die gleichen. Dabei sind die Ohnsorg-Stücke besser als jede Comedy, die man uns heutzutage so präsentiert oder besser gesagt zumutet. Ich selbst habe durch das Ohnsorg Theater auch Interesse an Sportwetten bekommen, habe sogar eine Seite für Sportwettenprofis gefunden.