Archiv für den Monat: September 2008

3.Oktober: Gründung der Piratenpartei Brandenburg

tag-der-deutschen-einheit-300×213.jpgDie brandenburgischen PIRATEN laden zur Gründung des Landesverbandes Piratenpartei Brandenburg nach Potsdam ein. Der Landesverband gründet sich am 3. Oktober 2008. Die Piraten begehen damit den Nationalfeiertag auf eine eigene Weise. Zitat: Wir sind der Auffassung das: “[man] früher oder später […] Partei ergreifen [muss], wenn man ein Mensch bleiben will.” [Graham Greene]. Es ist Zeit für eine tiefgreifende demokratische Veränderung der politischen Kultur. Mach einfach mit.

Mehr Infos: http://piratenbrandenburg.de/wordpress/?p=933

fernglas-300×231.jpgZugleich wird die Piratenpartei wird zur Kommunalwahl 2008 in Brandenburg unabhängige Wahlbeobachter entsenden. Die Beobachter sollen sicherstellen das die demokratischen Wahlgrundsätze geachtet und eingehalten werden. Die Ergebnisse werden dokumentiert und offengelegt. Hintergrund ist der Einsatz von ESD1+2 Wahlcomputern [1] in acht brandenburgischen Kommunen. Das brandenburgische Innenministerium hatte auf Antrag der Firma HSG Wahlsysteme GmbH am 17.7.2008 erneut NEDAP-Geräte für die kommenden Kommunalwahlen am 28.September 2008 zugelassen.

Mehr Infos: http://piratenbrandenburg.de/wordpress/?p=819

Toiletten in Berlin

Die Hauptstadt Berlin ist ein beliebtes Reiseziel bei Jung & Alt.
Brandenburger Tor, Potsdamer Platz, Reichstag, Alexanderplatz und weitere Touristenziele ziehen viele Menschenmassen an, hier saubere & kostengünstige Toiletten zu finden ist oft schwer. Berlins größter Toilettenbetreiber ist die Wall AG, für die einmalige Besuch des Klos werden meist 0,5€ fällig. Die so genannten „Citytoiletten“ sind kleine moderne Klohäuschen an belebten Plätzen, meist Behindertengerecht und selbstreinigend.

In den meisten Berliner Curry/Döner Imbissen ist eine Toilette vorhanden, doch ist es nicht Ratsam diese auf zu suchen.
Die meisten Hotels in der Berlin-Innenstadt haben sehr anspruchsvolle und kostenlose Toiletten. Bei Fastfood-Ketten wird oft ein kleines Endtgeld fällig.
Ansonsten sind die Berliner Einkaufscentren sehr oft mit einer guten Toilette ausgestattet.