Archiv für den Monat: Juni 2006

Deutschland im Halbfinale

So, der Drops ist gelutscht, das Runde wurde mehrfach im eckiegen untergebracht, und glaubt man unserem Beckmännle sind die Deutschen den Sternen näher als zuvor. 5:3 Nach Elfmeterschießen! Halbfinale wir kommen!
War das ein Krimi? Ich für meinen Teil geh mich jetzt erst einmal umziehen, denn selten hab ich so geschwitzt. Ich bin nicht so der Fußball-Experte, auch interessiert mich die Bundesliga einen Scheiß. Insofern werde ich mir und Euch stümperhafte Einschätzungen meinerseits ersparen. Was ich aber resümierend, auch ohne dass ich mich mit Sport groß auskenne, bemerken muss, ist, dass die Argentinier sich unsportlich verhalten haben als gäbe es kein Morgen mehr. Und damit meine ich nicht einmal die Fouls und Rempeleien. Diese unzähligen Schwalben. Von 120 Minuten Gesamtspielzeit haben die Südamerikaner doch mindestens ne Halbestunde in der Horizontalen verbracht. Es gab ja wohl nicht eine Spielsituation wo sich nicht mindesten ein Gaucho wie ein mit Wespen übersäter Fettsack über den Rasen gerollt hat. Aber egal mit der Idee Bundes-Team-Manager Oliver Bierhoff nach dem Spiel eine aufs Maul zu hauen haben sie so manches unmännliches Verhalten wieder wettgemacht.

Mann erschossen

Ein 34-jhriger Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien ist in der Nacht zum Donnerstag im Caf Classic im Berliner Stadtteil Wedding erschossen worden. Polizeiangaben zufolge erlag der Mann noch in dem Caf seinen Verletzungen. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte das Opfer einen Streit zwischen einem 33-jhrigen Mann und einer Frau schlichten. Daraufhin zog der 33-Jhrige eine Pistole und schoss mehrmals auf das Opfer. Anschlieend flchtete er in Begleitung dreier Mnner mit dem Auto. Die drei Begleiter konnten wenig spter von der Mordkommision festgenommen werden, wurden aber da ihnen keine Tatbeteiligung nachgewiesen werden konnte wieder freigelassen.

Gelesen auf RBB-online.de

Demonstration gegen Moschee-Bau

Polizeiangaben zufolge haben sich gestern Abend rund 500 Menschen zu einer Demonstration gegen den geplanten Moscheebau in Berlin-Pankow getroffen. Zu dem Protestmarsch, der sich gegen das Vorhaben der Ahmadiyya-Gemeinde richtet, ein Gotteshaus in dem Stadtteil zu errichten, hatte die Interessengemeinschaft Pankow-Heinersdorfer B?aufgerufen.

Gelesen auf RBB-online.de

Radfahrer rammt Passant

Zwei schwerverletzte Personen sind das Ergebnis eines Zusammenstoes zwischen einem Radfahrer (31) und einem Fugnger(45). Beide waren am Mittwochabend auf der Fahrbahn des Loewenhardtdamms in Tempelhof unterwegs, als sie sich in die Quere kamen.

Gelesen in der Berliner Morgenpost

Einbrecher erbeutet Torte

Vermutlich der Appetit auf Sigkeiten trieb einen 28jhrigenMann am Mittwochabend dazu die Schaufensterscheibe einer Bckerei am Kraepelinweg in Spandau einzuschlagen. Der Mann stahl eine Torte und zwei Rumkugeln. Weit kam er allerdings nicht. Die Polizei nahm ihn auf der Falkenseer Chaussee fest.

Gelesen in der Berliner Morgenpost

Nazi-Schmierereien

Unbekannte Tter haben in der Nacht zu gestern das Geburtshaus von Heinrich Stahl in Alt-Rudow mit einem Hakenkreuz beschmiert. Stahl war Vorsitzender der Jdischen Gemeinde Berlins und wurde in der NS-Zeit ermordet.

Gelesen in der Berliner Morgenpost

Kein Interesse an Lnderehe

Fhrende Berliner SPD-Politiker haben eingerumt, dass sie kaum noch Chancen fr eine Lnderfusion mit Brandenburg sehen. Wie Vize-Landeschefin Iris Spranger gegenber der Berliner Morgenpost sagte, msse zur Kenntnis genommen werden, dass es in Brandenburg kein intensives Interesse an einer Lnderehe gibt.

Gelesen auf RBB-online.de

300 Grundschler demonstrieren vor Abgeordnetenhaus

Rund 300 Schler der Schneberger Schwielowsee-Grundschule haben gestern vor dem Abgeordnetenhaus fr den Erhalt ihrer Schule demonstriert. Zusammen mit ihren Lehrern bergaben sie dem Petitionsausschuss eine Resolution der Eltern in der gefordert wird, dass die Schule nach der Asbestsanierung zur vierzgigen Grundschule mit angegliederter Kita ausgebaut wird, wie es der Senat 2004 zugesagt habe. Weiterhin richtete sich die Aktion auch gegen die „miserable Lehrerausstattung“ an Berliner Grundschulen, mit der laut Lehrergewerkschaft GEW eine anspruchsvolle und zukunftsorientierte Bildung nicht mglich sei.

Gelesen auf RBB-online.de

rztestreik geht weiter

Der Berliner rztestreik fr bessere Bezahlung und Entbrokratiesierung wird heute fortgesetzt. Einschtzungen des Bndnisses Berliner Kassenrzte werden am heute und morgen bis zu 1500 Praxen in den nrdlichen Bezirken zeitweise geschlossen geblieben. Bereits am Montag und Dienstag beteiligten sich niedergelassene rzte der sdlichen Bezirke an den so genannten Brokratietagen. Gestern wurde der Streik fr einen Tag ausgesetzt.

Gelesen auf RBB-online.de

Deutschland – Argentinien: 9:3

Mit dem Aufsagen von Statistiken wurde zwar noch kein Spiel gewonnen, aber schaden kann es ja auch nicht. Wie ich gerade gelesen habe, konnte Argentinien noch nie in Berlin gewinnen. Weder gegen die deutsche Nationalmannschaften noch gegen andere Teams. Na wenn das kein gutes Omen für das Viertelfinalspiel ist. Andersrum kann darauf aber auch gern geschissen werden. Die Deutsche Elf ist derzeit so gut drauf, dass sie gar nicht verlieren kann, auch nicht gegen Argentinien.

Schlaue Oma

Ich hab gerade eine Rentnerin beobachtet, wie sie sich unter die Überdachung eines Hauseingangs gekauert hat. Unglaublich, eine Stunde später hat es tatsächlich angefangen zu regnen. Ohne ihre seherischen Fähigkeiten wär die Frau aufgeschmissen!

Wohnkosten hher als geplant

Berlin muss fr das Wohngeld fr Hartz IV-Empfnger in diesem Jahr mehr bezahlen als geplant. Mit voraussichtlich knapp 240 Millionen Euro wrden die Planungen deutlich bertroffen. Auf parlamentarischer Anfrage hin beliefen sich die Ausgaben Berlins fr Wohnkosten von arbeitslosen Menschen in diesem Jahr auf rund 1,4 Milliarden Euro.
Als Grund nannte der Senat die steigende Zahl von Familien, bei denen die Miete bernommen werde.

Gelesen auf RBB-online.de

Messerstecherei im Prinzenbad

Bei einer Massenschlgerei im Kreuzberger Prinzenbad wurde gestern ein 36-jhriger Mann mit einem Messer oder einer Glasscherbe verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Dem vorausgegangen war ein Streit unter Jugendlichen. Worum es bei der Auseinandersetzung ging ist unklar.

Gelesen auf RBB-online.de

Gedenktafel fr Hatun Src geplant

Mit einer Gedenktafel am Tatort in der Oberlandstrae soll an Hatun Src erinnert werden. Die 23-jhrige kurdischstmmige Berlinerin fiel im Februar letzten Jahres einem so genannten Ehrenmord zum Opfer. Sie wurde von ihrem jngsten Bruder auf offener Strae erschossen, weil der Familie ihr westlicher Lebensstil nicht gefiel.

Wie eine Bezirksamtssprecherin am Dienstag sagte, will das Bezirksamt auerdem mit einem Frderprojekt Frauen untersttzen, die sich in einer hnlich schwierigen Situation wie Hatun Src von ihrer Einwandererfamilie lsen wollen.

Gelesen auf RBB-online.de

Berlin schliet Friedhfe

Der Berliner Senat hat gestern den krzlich von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) vorgelegten Friedhofsentwicklungsplan beschlossen. Der Plan sieht es vor 75 Friedhfe teilweise und 11 vollstndig fr Bestattungen zu schlieen. Mit dem Vorhaben soll der Friedhofsflchenbestand dem Bedarf angepasst werden. Derzeit sind in Berlin 179 Friedhfe mit einer Gesamtflche von 1020 Hektar fr Bestattungen geffnet. Das seien mindestens 340 Hektar mehr, als tatschlich bentigt wrden.

Gelesen auf RBB-online.de

Italiens Auenminister in Berlin

Bundesauenminister Frank-Walter Steinmeier trifft heute in Berlin seinen italienischen Amtskollegen Massimo D’Alema zu politischen Gesprchen. Bei dem Treffen sollen neben europapolitischen und internationalen Angelegenheiten auch die bilateralen Beziehungen beider Lnder thematisiert werden, so ein Sprecher des Auswrtigen Amts.

Gelesen auf news.yahoo.com

Depeche Mode

Nur noch ein Mal schlafen dann ist es so weit. Morgen Abend sind die Synthie-Pop-Helden von Depeche Mode zu Gast in der Waldbhne. Nachdem alle 250.000 Hallentickets in Rekordzeit vergriffen waren gibt es morgen die Open-Air-Zugabe.

Beginn ist um 19:00 Uhr, Karten gibt es noch an den Vorverkaufsstellen.

Erneut auslnderfeindlicher Angriff

Ein 34-jhriger, aus Nigeria stammender, Neukllner wurde am Freitagnachmittag mit Flaschen beworfen. Als er sich auf dem Vorplatz eines Wohnhauses im Joachim-Gottschalk-Weg aufhielt, beschimpfte ihn ein 61-jhriger Mieter mit rechtsradikalen Parolen und warf kurz darauf zwei leere Bierflaschen nach ihm. Glcklicherweise verfehlten diese den 34-Jhrigen. Die Glassplitter der zerbrochenen Flaschen verletzten jedoch ein 10-jhriges Mdchen am Fu. Die leichten Verletztungen mussten allerdings nicht rztlich versorgt werden.
Gegen den 61-Jhrigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung und gefhrlicher Krperverletzung eingeleitet.

Gelesen auf Berlin.de

Skrupelloser Überfall auf Rentner

Drei unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag in der Leykestraße in Neukölln einen Rentner überfallen. Die Räuber folgten dem Mann als er gerade den Hausflur seines Wohnhauses betrat. Vergeblich versuchte er die Tür zuzudrücken und die Männer auszusperren. Die Angreifer drangen in den Hausflur ein und schlugen den bereits am Boden liegenden Mann,woraufhin dieser kurz sein Bewusstsein verlor. Der 60-Jährige erlitt dabei Platz- und Schürfwunden. Die Täter stahlen seine Geldbörse und flüchteten unerkannt.

Gelesen auf Berlin.de

Illegale Aktion gegen Moschee-Bau

Unbekannte Täter haben ihren Unmut über den Bau einer Moschee mit einer illegalen Protestaktion ausgedrückt. In der Nacht zu Sonntag entrollten sie an einem Schornstein in der Tiniusstraße in Heinersdorf eine Flagge des deutschen Kaiserreichs und ein Plakat mit der Aufschrift: „Keine Terrorzellen in Deutschland“. Auf dem Grundstück ist der Bau der Moschee geplant. Die beiden in 20 bzw. 40 Meter Höhe angebrachten Banner wurden von der Feuerwehr entfernt.

Gelesen auf Berlin.de

Keine Sorge, der macht nichts!

Grrrrr!

Der will nur Spielen! Was da so gefährlich anmutend, Zähne bleckender Weise auf dem Teppich liegt, ist eigentlich gar nicht so gefährlich. Beim Schlafen sind der niedlichen Schäferhündin einfach die Lefzen nach unten geschlabbert. Dabei wurden die kapitalen Zähne freigelegt. Süß was?

Ignite

Feinsten Hardcore aus Orange County gibt es Morgen Abend im SO 36 auf die Ohren. Zu Gast sind keine geringeren als Ignite. Im Vorprogram spielen Convict und With Honor.

Einlass ist um 20:00 Uhr, Karten kosten 17.

The Strokes

Nach grandiosen Auftritten auf dem Southside- und Hurricane-Festival am Wochendene sind die Vorzeige-Garage-Rocker morgen zu Gast in der Arena in Treptow. Mal sehen ob sie noch genug Puste haben.

Beginn ist um 20:00 Uhr

Vierjähriger misshandelt

Eine 25-jährige Berlinerin wird verdächtigt, ihren vierjährigen Sohn zusammen mit ihrem 45-jährigen Lebensgefährten schwer misshandelt zu haben. Gegen beide wurden gestern Haftbefehle erlassen.

Polizeiangaben zufolge wurde das Kind am Samstag mit lebensgefährlichen Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort entdeckten die Mediziner die vielen Blutergüsse mit denen der Körper des Vierjährigen übersäht war.

Die Wohnung der beiden Inhaftierten war, wie die Polizei berichtete, in einem grauenvollen Zustand. Als Bett dienten dem Kind zwei verdreckte Schaumstoffteile. Überall soll Kot herumgelegen haben. Weiterhin wurde eine durchgeladene Waffe gefunden.

Gelesen in der Welt

Berlin schiebt verstrkt kriminelle Auslnder ab

Berlin zeigt Hrte gegen jugendliche Auslnder die als so genannte Intensivtter auffllig geworden sind. Angaben des Innenministeriums zufolge wurden vor kurzem zehn junge Serientter abgeschoben. Laut Innensenator Ehrhart Krting (SPD) frchten diese Manahme viele mehr als Gefngnis.

Gelesen auf e110.de

Blöder Schiri

Jeder Fußballbegeisterte wird es vielleicht schon zehnmal gehört haben, ich jedoch habs gerade erst erfahren. Beim WM-Vorrundenspiel Kroatien gegen Australien hat wohl der Schiedsrichter den Vogel abgeschossen. Der Unparteiische zeigte dem kroatischen Spieler Josip Simunic drei mal die Gelbe Karte. Nichtmal den Schiedsrichterassistenten ist der Fehler aufgefallen. Hätten die Australier sich beschwert hätte die Partie wohl neu angesetzt werden müssen.

Wirt auf dem Klo eingesperrt

Mit den Tageseinnahmen konnten zwei Gaststttenruber gestern frh in der Sredzkistrae in Prenzlauer Berg flchten. Die zwei Tter stiegen durch ein offenes Fenster ein Lokal. Dort bedrohten sie den Wirt mit einer Pistole und sperrten ihn auf der Toilette ein. Anschlieend entkamen sie mit dem erbeuteten Bargeld.

Gelesen in der Berliner Morgenpost

Berlin ist vierthflichste Stadt der Welt

Einer Studie der amerikanischen Zeitschrift „Reader’s Digest“ zufolge ist Berlin die vierthflichste Stadt der Welt. Bei den Tests wurden unter anderem Gastfreunlichkeit, Hilfsbereitschaft Fremden gegenber und Service am Kunden beurteilt. Die ersten drei Pltze vor Berlin belegen die Metropolen New York, Zrich und Toronto. Auf den letzten Pltzen landeten Kuala Lumpur, Bukarest und Bombay.

Gelesen auf news.yahoo.com

Abschied von Drafi Deutscher

Seinem Wunsch entsprechend wird der vor zwei Wochen verstorbene Schlagersnger Drafi Deutscher morgen in Berlin beerdigt. Im Parkfriedhof Lichterfelde soll er seine letzte Ruhe finden. Ab um 11 Uhr knnen sich seine Fans im Rahmen einer ffentlichen Aufbahrung von dem Knstler verabschieden. Die um 12 Uhr beginnende Trauerzeremonie ist nicht ffentlich, wird aber per Video-Leinwand ins Freie bertragen.

Gelesen auf news.yahoo.com