Unvergessliche Silvesternacht in Berlin

Die deutsche Hauptstadt Berlin ist die größte Stadt des Landes und das ganze Jahr über eine beliebte Touristen-Destination. Allein schon wegen der vielen Museen und Baudenkmäler ist Berlin eine Stadt, die viel zu bieten hat und in Deutschland die Stadt mit dem internationalsten Flair ist.

Silvester Berlin(Foto: Marcel Berkmann)

Aufregendes Berlin das ganze Jahr über

Wer sich für Berlin am Jahresende entscheidet, der hat zahlreiche Möglichkeiten einige aufregende und erlebnisreiche Tage zu verbringen, bevor das große Feuerwerk am Silvesterabend startet. Die Museumsinsel bietet tolle Ausstellungen zu Geschichte und Kunst. Ein Besuch des Reichstages und des Brandenburger Tors oder des Mauerparks geben Einblick in die deutsche Geschichte. Eine Kuriosität ist das Currywurstmuseum. Wenn Du auf dem “Kudamm” shoppen gehst, solltest Du nicht das KaDeWe (oder Kaufhaus des Westens) am Wittenbergplatz verpassen, welches eine sehr international aufgestellte Spezialitätenabteilung hat. Die Weltuhr auf dem Alexanderplatz gehört ebenfalls zu den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.

Kaufhaus des Westens(Foto: onnola)

Die Nacht der Nächte in der deutschen Hauptstadt

Am Silvesterabend zeigt sich die Hauptstadt ihren Bewohnern und Besuchern von ihrer besten Seite und es gibt unzählige Silvesterpartys und -veranstaltungen. In den Veranstaltungskalendern auf der Webseite der Stadt und in den sozialen Netzwerken findest Du eine riesige Anzahl an Partys, Konzerten und Soirées, so dass die Wahl schwer fällt.

Zu den besten Locations für die Feierlichkeiten um Mitternacht gehört wohl der Platz am Brandenburger Tor. Hier feiern tausende von Menschen gemeinsam und heißen das neue Jahr willkommen. Von hier aus sieht man auch das Feuerwerk besonders gut. Der Alexanderplatz ist auch sehr bevölkert zum Jahreswechsel. Alle, die in den Restaurants und Bars der Umgebung Silvester feiern, treten kurz vor zwölf Uhr auf den berühmten „Alex“ hinaus und trinken ein Glas Sekt oder staunen über das Feuerwerk. Wenn Du es besonders laut magst, solltest Du dir an Silvester abends auf dem Kudamm oder am Stuttgarter Platz eine von vielen Diskotheken aussuchen und hier in das neue Jahr hinein feiern. Friedrichtshain und Kreuzberg feiern auf ihre eigene alternative Art. Künstler und Studenten schwören auf diese beiden Stadtteile und begehen hier Silvester. Der Prenzlauer Berg lockt mit seinem kulinarisch sehr hochwertigen Angebot viele Besucher an. Hier kannst Du dir sicher sein, vor der langen Feiernacht ein wirklich leckeres Abendessen zu bekommen. Tolle Locations sind zum Beispiel die Kulturbrauerei oder der Helmholtzplatz.

Berlin(Foto: Seite-3)

Partystimmung in Berlin am 31. Dezember

In Berlin ist es im Dezember natürlich kühl bis kalt. Es kann regnen oder schneien, weshalb sich viele Menschen für Unternehmungen in geschlossenen Räumen entschließen. Trotzdem hält es wenige Minuten vor zwölf Uhr kaum einen in seinem Haus, in der Kneipe oder der Disco. Alle kommen auf die Straßen und feiern ausgelassen den Jahreswechsel. Es wird mit Sekt angestoßen und auch Fremde werden eingeladen und in die Arme geschlossen.

Unterwegs in der Partystadt Berlin

Wo genau Du in Berlin unterkommen möchtest, hängt auch damit zusammen, wie Du den Silvesterabend zu verbringen gedenkst. Schöne Hotels gibt es in Mitte, in der Nähe des ehemaligen Flughafens Tegel und auch in Charlottenburg, wo es etwas ruhiger ist und daher ideal zum Übernachten. Von allen Stadtteilen und auch Hotels aus sind die Verbindungen in die Innenstadt mit den Bussen und der U-& S-Bahn sehr gut. Natürlich gelten am Neujahrsmorgen besondere Fahrpläne, aber der öffentliche Verkehr ist zuverlässig und bringt müde Partylöwen schnell zurück ins Hotel.

U-Bahn(Foto:Christian R. Hamacher)