Ich trage eine Fahne…

Um mal dem Phänomen der dieser Tage allerorts präsenten schwarz-rot-goldenen Farbenpracht auf den Grund zu gehen, hat das ZDF kürzlich eine kleine Straßenumfrage durchgeführt. Um der Welt zu zeigen, wie doof der durchschnittliche Deutsche ist, wurden die peinlichen Ergebnisse doch tatsächlich in der Halbzeitpause des Spiels Deutschland gegen Polen ausgestrahlt.
Gefragt wurde ob sich in der Massenbeflaggung so etwas wie wiederentdeckter Patriotismus widerspiegelt, oder schlicht und einfach aus Partylaune geschmückt wird. Besonders bemerkenswert fand ich dabei die Antwort eines komplett in den deutschen Nationalfarben geschminkten, und natürlich in ähnlicher Farbgebung gekleideten Vollidioten. Seiner Meinung nach sei doch das Tragen der Fahnen und Farben nicht nur ein Partyschmuck, komme doch damit auch wieder etwas Nationalbewusstsein zum Ausdruck. Ferner hat sich der Depp auch nicht entblödet zu sagen, dass man ja schließlich auf Deutschland wieder stolz sein könne! Auf Deutschland stolz sein? Auf was denn? Auf die Millionen von Arbeitslosen, die Hartz- IV-Gesetze, die Tatsache, dass sich Ausländer in manchen Regionen fürchten müssen? Oder meint er die Deutsche Bank?
Wäre der Reporter nicht so perplex über so viel schreiende Doofheit gewesen, hätte er dem Eierkopp sicherlich die Schminke aus der Visage gekloppt.