Der Sommer kommt – Das Wasser ruft!

Die Temperaturen steigen und somit auch die Lust, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Allerdings bringen Wannsee, Müggelsee, Liebnitzsee und Co. besonders für die Kleinen einige Gefahren mit sich.

Lernen Kinder nicht richtig schwimmen, sind sie beim Baden in offenen Gewässern umso mehr gefährdet. Jeder Besuch an Meer oder Baggersee ist mit Risiken verbunden. Als Nichtschwimmer haben Kinder nicht gelernt, das Gefahrenpotenzial unbekannter Gewässer einzuschätzen. Später als Jugendlicher kommen Leichtsinn und Selbstüberschätzung hinzu. Eine gefährliche Mischung, die lebensbedrohliche Situationen hervorrufen können. Das Ertrinken zählt bei Kindern zu der dritthäufigsten unfallbedingten Todesursache. Dies ist ein deutliches Alarmzeichen. Das Tragen von Schwimmwesten- oder -flügeln ist für Nichtschwimmer daher bei jedem Badebesuch ein Muss.

Wer sich rund um das Thema Wassersicherheit für Kinder oder aber allgemeine Erste Hilfe Regeln sowie Tipps zur Bootssicherheit informieren möchte, kann sich hier einen kostenlosen Ratgeber herunterladen und fleißig los plantschen!